Beratung im französischen Internetrecht

Unsere Rechtsanwaltskanzlei berät und begleitet deutsche Firmen in folgenden Fallkonstellationen:

  • wenn sie den französischen Markt über ihre bestehende Internetpräsenz in Deutschland erreichen wollen,
  • wenn sie einen französischen Webshop einrichten wollen oder
  • wenn sie sich gegen Angriffe von französischen Wettbewerbern im E-Commerce verteidigen wollen.

Juristische Beratung bei der Anpassung einer deutschen Website, die den französischen Markt ansprechen soll

Hier einige Beispiele von Leistungen, die wir in diesem Zusammenhang für Sie übernehmen:

  • Anpassung der Inhalte und Texte der Internetseite, um sie an den französischen Verbraucher anzupassen
  • Rechtsberatung über sämtliche Fragen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten und zu Onlinezahlungsmethoden
  • Prüfung der rechtlichen Aspekte des Onlineshops, der Marketingstrategie, der Werbung sowie der Preisausschreiben, die den französischen Verbrauchern angeboten werden
internetrecht

Begleitung bei der Verwaltung einer Website vor Ort in Frankreich

In diesem Zusammenhang übernehmen wir die folgenden Leistungen:

  • Erstellen von allgemeinen Geschäftsbedingungen und anderen juristischen Inhalten des französischen Onlineshops
  • Verhandlung und Verfassen von Verträgen mit den französischen Dienstleistern wie z. B. Webdesignern, Grafikern und Spezialisten des E-Marketings
  • Erstellen der Arbeitsverträge für die französischen Arbeitnehmer sowie der Anstellungsverträge der Vertretungsorgane der Gesellschaft, Gründung einer französischen Gesellschaft, Begleitung beim Abschluss eines gewerblichen Mietvertrages und vieles mehr.
Auf dem Blog
20.11.2017

Die Verordnung (EU) 2016/679 zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Überblick

Die neue europäische Verordnung zu den personenbezogenen Daten ist bald geltendes Recht Die von der europäischen Kommission bereits im Januar 2012 vorgeschlagene Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr wurde schließlich…
09.03.2015

Gesetzliche Verbraucherrechte in den französischen AGBs und Erlass zum Hamon-Gesetz

Das französische Gesetz Hamon vom 17.3.2014, dessen Schlüsselmaßnahme die Einführung der Sammelklage (action de groupe) in das französische Verbrauchergesetzbuch (Code de la consommation) ist, hat das französische Verbraucherschutzrecht grundlegend verändert. Die Zielsetzung des Hamon-Gesetzes ist die Verstärkung des Verbraucherschutzes. So…
23.05.2014

Das Hamon-Gesetz und die Verbraucherrechte in Frankreich

Das neue französische Hamon-Gesetz vom 17.03.2014 Das Hamon-Gesetz vom 17.03.2014 über den Verbraucherschutz, das am 18.03.2014 im französischen Bundesanzeiger veröffentlicht wurde, hat erhebliche Änderungen im französischen Verbraucherschutzrecht eingeführt. Das Gesetz enthält auch mehr als 160 Artikel. Da die mit dem…